Über uns


Die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V. (DIG), Winsen (Luhe), wurde am 17. März 1997 mit 80 Gründungsmitgliedern in Winsen ins Leben gerufen.
Sie will der deutschen Öffentlichkeit Kultur, Wirtschaft und Politik sowie die Entwicklung Indiens in Vergangenheit und Gegenwart näherbringen. Sie wahrt dabei die großen Traditionen der Beziehungen zwischen beiden Völkern.

 

Wir, ein siebenköpfiger Vorstand und engagierte Mitglieder, organisieren Veranstaltungen mit kulturellem und informativem Inhalt z.B. Vorträge mit Diskussionen, Diavorträge, Filmvorführungen, Ausstellungen sowie Tanz- und Musikvorführungen aus verschiedenen Teilen Indiens.

Bei unseren Veranstaltungen bieten wir unseren Mitgliedern und Gästen eine ungezwungene Atmosphäre der Begegnung und für den Gedankenaustausch. Wir möchten das gegenseitige Verstehen fördern und vorurteilsfrei miteinander umgehen.

Die Arbeit der DIG wird durch den Vorstand, der für drei Jahre gewählt wird, koordiniert und mit Unterstützung der Mitglieder in die Tat umgesetzt. Alle Mitglieder des Vorstands sind ehrenamtlich tätig.

Wir engagieren uns für arme und chancenlose Menschen vor allem für Kinder.

Unsere Ziele können nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert werden. Wir würden uns freuen, wenn auch Sie sich für die DIG interessieren und sie durch Ihre Mitgliedschaft unterstützen würden.

 

Alle Mitglieder werden regelmäßig über die Veranstaltungen informiert und erhalten ermäßigten Eintritt zu den Veranstaltungen. Die DIG ist als gemeinnützig und mildtätig anerkannt. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.